Aikidoinfo

1/7
Aikido
2/7
Aikido ist dynamisch! <a href = '#' title='NIKON  D7500
F13.0  - 1/4s  - 30mm  - ISO400 
@ 2019:05:22 18:48:37
© MICHAEL ZIMNIK: MICHAEL-ZIMNIK.DE 
Artist: MICHAEL ZIMNIK -_STUTTGART'>©</a>
3/7
Aikido ist Kontrolle! <a href = '#' title='NIKON  D7500
F5.3  - 1/320s  - 90mm  - ISO3600 
@ 2019:05:22 18:25:18
© MICHAEL ZIMNIK: MICHAEL-ZIMNIK.DE 
Artist: MICHAEL ZIMNIK -_STUTTGART'>©</a>
4/7
Aikido geht auch mit Waffen! <a href = '#' title='Canon  EOS 350D DIGITAL
F5.6  - 1/640s  - 40mm  - ISO400 
@ 2006:04:30 13:48:19
IPTC ©
Schwerttreffen 2006
Janina Eisner
Der Aikido-Club Stuttgart e.V. zu Gast beim Schwerttreffen im April 2006 in Stuttgart'>©</a>
5/7
Aikido stärkt Gelenke! <a href = '#' title='NIKON  D7500
F3.8  - 1/320s  - 23mm  - ISO3600 
@ 2019:05:22 18:33:36
© MICHAEL ZIMNIK: MICHAEL-ZIMNIK.DE 
Artist: MICHAEL ZIMNIK -_STUTTGART'>©</a>
6/7
Aikido verleiht Flügel! <a href = '#' title='NIKON  D7500
F3.8  - 1/320s  - 26mm  - ISO4000 
@ 2019:05:22 18:21:05
© MICHAEL ZIMNIK: MICHAEL-ZIMNIK.DE 
Artist: MICHAEL ZIMNIK -_STUTTGART'>©</a>
7/7
Aikido macht Spaß !!! <a href = '#' title='Canon  EOS 350D DIGITAL
F2.8  - 1/60s  - 17mm  - ISO400 
@ 2006:05:10 19:29:57
IPTC ©
Aikido-Club-Stuttgart e.V. 2006
2006, Michael Zimnik, Stuttgart
Mittwochstraining beim Aikido-Club Stuttgart e.V. mit Janina Eisner im Mai 2006'>©</a>

Aikido

Aikido ist eine aus Japan stammende moderne Kampfkunst. Grundlage sind effektive Techniken, die der japanische Budo-Meister Morihei Ueshiba (1883-1969) aus den traditionellen Kampfkünsten der Samurai entwickelte.

Die Bedeutung des Begriffs "Aikido" ist vielschichtig. Die Silben Ai, Ki und Do bedeuten Harmonie (Ai), Lebensenergie (Ki) und Weg (Do). Der Begriff Aikido lässt sich mit "Weg zur Harmonisierung der Energien" übersetzen.

Ziel im Aikido ist es, die durch einen Angreifer gestörte Harmonie wiederherzustellen. Die aggressive Kraft des Angriffs wird auf Spiral- und Kreisbahnen gelenkt und durch eigene Energie verstärkt auf den Angreifer zurückgeführt. Er verliert das Gleichgewicht, fällt und/oder wird durch Verhebeln seiner Gelenke am Boden fixiert. Der Angreifer bleibt unverletzt, die Gewaltspirale wird durchbrochen.

Im Aikido gibt es keine Angriffstechniken und keinen Wettkampf, da dies mit den ethischen und moralischen Grundlagen nicht vereinbar ist.

Aikido wird im harmonischen Miteinander geübt. Ein Partner übernimmt die Rolle des Angreifers, der andere die des Verteidigers. Dadurch wird effektives Üben bei gleichzeitiger Minimierung des Verletzungsrisikos garantiert.

Im Aikido-Training sind gezielte Körperschulung, meditative Elemente sowie Konzentrations-, Atem- und Fallübungen enthalten.

Gemeinsam üben

Aikido verbindet die Techniken der Kampfkunst mit meditativen Elementen. Aikido ist eine gesundheitsorientierte Kampfkunst, die alle Organe incl. des Herz-Kreislauf-Systems trainiert. Sie kann von der Kindheit bis ins hohe Alter aktiv ausgeübt werden. Da Kraft und Größe eine untergeordnete Rolle spielen, ist Aikido auch für Frauen und Kinder geeignet.

Regelmäßiges Training steigert nicht nur die Effektivität der Techniken, sondern dient auch der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit.

Auch der längste Weg beginnt mit dem ersten Schritt! Bei allen Aikidovereinen und Schulen kannst du jederzeit an einem kostenlosen Probetraining teilnehmen. Angeboten werden zwischen 2 und 5 Trainingsabende pro Woche.

Die Kosten für ein Jahr Mitgliedschaft in einem gemeinnützigen Verein liegen etwa zwischen 80 und 200 Euro, bei kommerziellen Schulen zwischen 500 und 1500 Euro. Ich weise darauf hin, dass mehr Geld nicht automatisch mehr Qualität bedeutet. Häufig gibt es für Anfänger/innen spezielle Einführungskurse. Gelegentlich gibt es auch Kurse speziell für Frauen.

Das Training wird in der Regel von Aikido-Danträgern und fortgeschrittenen Schülern geleitet.

Mit entsprechenden Grundkenntnissen hast du zusätzlich die Möglichkeit Seminare an Wochenenden oder über eine ganze Woche zu besuchen und mit Aikidoka anderer Gruppen zu üben.

altgedienter schwarzer Gürtel